Aktuell

Gehstock kaufen – Kauftipps, Infos & Empfehlungen

Wenn Sie beabsichtigen einen Gehstock zu kaufen, dann sind Sie hier genau richtig!

Auf unseren Seiten finden Sie wichtige und nützliche Informationen rund um das Thema Gehstock, den Vorzügen der unterschiedlichen Arten von Gehstöcken und ihren Einsatzmöglichkeiten bis hin zu wichtigen Anschaffungstipps. Außerdem stellen wir Ihnen die aktuellsten und beliebtesten Gehstöcke vor.

Auf unseren Beitragsseiten finden Sie nützliche und einführende Informationen zu Spazierstöcken und Wanderstöcken.

Anzeige

 

Angebote und Kauf von Gehstöcken

Auf was sollte man bei Angeboten achten? Sollte man besser online oder beim Händler kaufen? Was darf ein Gehstock kosten?

Beliebt

Auflistung der am häufigsten gekauften Gehstöcke.

Wir planen auch eine Auflistung der meistgekauften Gehstöcke auf Gehstock kaufen.

Tipps, Infos und Vergleiche

Hier bekommen Sie Tipps zur Auswahl des richtigen Gehstock. Vor dem Kauf sollten Sie unbedingt ermitteln, welche Länge des Gehstocks die richtige für Sie ist. Außerdem vergleichen wir die gängigsten Gehstöcke.


Gehstöcke im Uberblick

Gründe für Gehstöcke

Gehstöcke sind leicht zu transportieren. Sie sind kompakt und leicht. Faltbare Gehstöcke sind praktisch und können einfach in einer Tasche oder einem Rucksack mitgenommen werden. Sitzstöcke bieten die Möglichkeit, dass man seinen Handstock in eine praktische Sitzmöglichkeit verwandelt. Einfache Modelle können günstig erworben werden. Je schicker die Ausführung, desto höher kann der Preis werden. Wobei es natürlich auch sehr teure und schicke Varianten gibt, die eher als Accessoire beendet werden. Ein Gehstock ist nicht nur im Fachhandel, sondern auch in gut sortierten Kaufhäusern verfügbar. Alternativ und praktisch kann ein Gehstock aber auch online* gekauft werden.

Handstöcke werden in einer Hand gehalten und verwendet, wodurch die andere Hand frei ist. Auch Treppensteigen ist mit Gehstöcken möglich.

Gehstockarten

Faltbare Gehstöcke

Wenn Sie einen faltbaren Gehstock kaufen, werden Sie ihn lieben. Faltbare Gehstöcke bringen entscheidende Vorteile mit sich, weshalb sie zu den beliebten Gehstöcken gehören.

Man kann Sie wunderbar zusammenfalten, wenn sie nicht benötigt werden. Falls notwendig können die gefalteten Gehstöcke super verstaut werden. Wenn sie wieder benötigt werden, lassen sie sich sehr schnell und einfach auseinanderklappen. Somit sind faltbare Gehstöcke derr ideale Begleiter für Reisen und unterwegs. Genau die richtige Wahl, wenn man Sie nach eine Gehhilfe suchen um Ihre Balance zu verbessern.

Sitzstöcke

Nachdem sich faltbare Gehstöcke immer größerer Beliebtheit erfreuen, rücken auch Sitzstöcke in den Fokus. Faltbare Gehstöcke* sind äußerst praktisch und können ohne großen Aufwand überallhin mitgenommen werden, da sie sich sehr leicht verstauen lassen.

Ein Sitzstock ist ein Gehstock, der sich in eine Sitzmöglichkeit umklappen oder auch falten lässt. Hierbei sind die Anwendungsmöglichkeiten äußerst zahlreich. Ob auf einer längeren Wanderung, bei einer Sportveranstaltung oder einem Stadtrundgang, nicht immer hat man die Möglichkeit sich schnell mal hinzusetzen und sich kurz auszuruhen. Mit einem Sitzstock hat man seine eignen Sitzgelegenheit immer selbst dabei.

Griffformen

Derbygriff

Griffform Derbygriff

Griffform Derbygriff

Der Derbygriff gehört zu den beliebtesten Griffformen. Seinen Ursprung hatte dieser klassische Griff in einer Zeit, in der Gehstöcke nicht nur als Gehhilfe sondern als Accessoir und

 

 

Statussymbol getragen wurden. Je ausgefallener diese Grifform verziert war, umso besser. Die Idee zu diesem Griff hatte Lord Derby, der sich eeinen eleganten Gehstock wünschte, den er sich bei Bedarf auch an dne Arm hängen konnte.

Durch seine geschwungene und ergonomische Form liegt der Derbygriff sehr gut in der Hand. Dabei kann der Zeigefinger ebenfalls zum Halten des Griffes verwendet werden. Auch wenn dies die Stabilität erhöht, so sollten Sie beim Kauf darauf achten, welche Dicke der Griff besitzt. Es gibt unterschiedliche Dicken für Damen und Herren. Auch Unisex-Griffformen unterscheiden sich teilweise. Der Derbystick ist für den Einsatz in der linken oder rechten Hand geeignet.

Fritzgriff

Griffart Fischergriff

Griffart Fischergriff

Ein weitere Klassiker unter den Griffformen ist der Fritzgriff benannt nach dem alten Fritz, dem Preußenkönig Friedrich II.

Der Fritzgriff wurde speziell für Personen mit schmerzhaften Handgelenksbeschwerden wie z.B. Arthritis ausgelegt. Die ergonomische Form minimiert die Druckpunkte im mittleren Bereich der Hand und entlastet somit das Handgelenk. Somit kann ein Gehstock mit Fritzgriff nicht nur als Spazierstock sondern auch zur permanenten Entlastung und Unterstützung bei leichten Gehbeeinträchtigungen verwendet werden.

Fischergriff / ergnomischer Griff

Fischergriff oder auch ergonomischer Griff genannt

Fischergriff oder auch ergonomischer Griff genannt

Beim Fischergriff stützt man sich mit der gesamten Handinnenfläche ab, wodurch der Druck ideal verteilt und das Handgelenk entlastet wird. Durch seine angepasste ergonomische Form wird dieser Griff auch Ergonomischer Griff genannt. Besonders gut geeignet ist er für Personen, die an Arthritis leiden, empfehlenswert. Entwickelt wurde dieser Gehstock daher von einem österreichischen Arzt namens Fischer .

Durch die ergonische Anpassung ist der Fischergriff entweder für die linke oder rechte Hand geeignet. Dadurch, dass Sie diesen ergonischen Stock nur mit einer Hand verwenden ist der Komfort höher als bei Gehstöcken, die für beide Hände geeignet sind. Auch über eine lange Zeit sitzt der Fischergriff gut in der Hand. Die Größen unterscheiden sich etwas für Damen und Herren.

Rundhackengriff

Griffart Rundhakengriff

Griffart Rundhakengriff

Der Rundhackengriff ist gehört ebenfalls zu den traditionellen Gehstöcken. Wie auch der Derbygriff kann dieser Gehstock über den Arm gehängt werden. Durch seine sehr einfach und schlichte Form kann es unter Umständen sein, dass es etwas schwieriger ist, diesen Griff sicher zu halten. Deswegen ist der Rundhackengriff nicht die ideale Griffform, wenn viel Gewicht aufgebracht werden soll.

Anatomischer Griff

Anatomischer Griff

Anatomischer Griff

Der Anatomische Griff ist die kleiner Ausführung des ergonomischen Griffs. Wie bei diesem unterscheiden sich beim anatomischen Griff die Ausführungen für die linke und rechte Hand. Der Komfort bei diesem Griff ist ebenfalls sehr gut und eine Verwendung über länger Zeiträume gut möglich. Das hintere Ende des anatomischen Griff ist etwas abgeflacht, weshalb  hier die Hand etwas sanfter aufliegen kann als beim ergonomischen Griff.

Knauf

Der Knauf ist ein eine Griffform, die in unterschiedlichsten Designs verfügbar ist. Gehstöcke mit dieser Art von Griff stellen häufig modische Accessoires dar. Auf Grund der sehr kleinen Auflage- und auch Haltefläche ist der Knauf jedoch für Personen mit Handbeschwerden weniger geeignet. Dies gilt auch, wenn (temporäre) das laufen entlastet werden soll.

Ist ein Gehstock ein Handstock, oder ein Handstock ein Gehstock?

Den richtigen Gehstock kaufen - wir helfen Ihnen dabei!

Den richtigen Gehstock kaufen – wir helfen Ihnen dabei!

Im alltäglichen Sprachgebrauch werden die Begriffe Gehstock, Handstock, aber auch Spazierstock/-stab und Wanderstock/-stab sehr häufig synonym verwendet. Es gibt jedoch kleine Unterschiede, auf die wir hier kurz eingehen möchten, damit Sie sich auf unserer Seite besser zurechtfinden.

Gehstock und Handstock sind Begriffe für die verschiedene Arten von Stöcken. Egal ob Spazierstock, Wanderstock oder Sitzstock es handelt sich immer um einen Gestock oder Handstock. Der wesentliche Unterschied zwischen Geh- und Handstöcken besteht im rehabilitatorisch Verwendungszweck. So dient ein Stock als Gehhilfe für den Fall, dass das Laufen oder Stehen derart eingeschränkt ist, dass die Verwendung dieser Gehhilfe zur Entlastung notwendig ist. Ein Handstock hingegen wird verwendet, wenn zwar eine Einschränkung besteht, aber keine Entlastung notwendig ist.

Arten von Gehstöcken

Hier auf Gehstock kaufen kategorisieren wir nach Möglichkeit die jeweiligen Gehstöcke nach ihrem Verwendungszweck. Nur wenn es sich ausschließlich um einen Handstock handelt, verwenden wir nicht den Begriff Gehstock. Ansonsten wird der Begriff Gehstock verwendet. Gehstöcke für einen speziellen Einsatzzweck wie Spazierstöck oder Wanderstöcke werden zusätzlich passend einsortiert.

Gehstockhersteller

Gastrock

Ein Spezialist für Gehstöcke aus Holz ist die Firma Gastrock. Gastrock bietet Gehstöcke Made in Germany an. Die Gastrock Produktion findet sich in Wahlhausen und Oberrieden. Bereits seit 1868 fertigt Gastrock Gehstöcke für die verschiedensten Anwendungen. Heute würde man sagen, dass das Sortiment mit Outdoor-Gehstöcken bestand. Wanderstöcke und Spezialstöcke für die Jagd bildeten einen großen Teil des Sortiments. Heute liegt der Fokus auf Gehstöcken aus Holz.  Aber auch Gehstöcke aus Leichtmetall sind im Umfangreichen Sortiment.

Ossenberg

Ossenberg ist ebenfalls eine in Deutschland ansässige Firma.